04.12.2018

Der „löchrige“ Schutz der D&O-Versicherung

BGH Urteil verschärft die Haftung der Geschäftsführer für Zahlungen nach Insolvenzreife.

Der BGH hat mit seinem Urteil vom 4. Juli 2017 (Az. II ZR 319/15) die Haftung der Geschäftsführer für Zahlungen nach Insolvenzreife deutlich verschärft. Damit realisiert sich eines der Hauptrisiken, für die ein Geschäftsführer eine D&O-Versicherung abschließt. Aber: D&O-Versicherer lehnen Zahlungen verstärkt ab und verweigern den Versicherungsschutz für Geschäftsführer.

Link zum vollständigen Beitrag: Der „löchrige“ Schutz der D&O-Versicherung

 

Quelle des Beitrags: Buchalik Brömmekamp Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Herr Daniel Trowski, Rechtsanwalt

Weitere Infos zu diesem Thema und über das Leistungsspektrum von Buchalik Brömmekamp Rechtsanwaltsgesellschaft mbH finden Sie unter:

Kanzlei Buchalik Brömmekamp, Rechtsanwälte, Düsseldorf, Deutschland