17.04.2019

Finanzierung im Mittelstand

Langfristig und kurzfristig orientierte Finanzierungsmöglichkeiten.

Ohne Liquidität kann auch das beste Unternehmen nicht überleben. Diese recht einfache Regel wird jedoch in der Unternehmerpraxis nicht immer berücksichtigt. Dabei ist die finanzielle Ausstattung des Unternehmens – besonders für die künftige Entwicklung, wie die Realisierbarkeit von Wachstum oder das Vermeiden von Liquiditätsengpässen bei rückläufigem Umsatz – entscheidend. Zur Sicherstellung der Finanzierung bestehen neben der klassischen Eigenkapital- oder Fremdkapitalfinanzierung über Bankdarlehen und Kontokorrentkrediten noch weitere Alternativen. Als etablierte Finanzierungsalternativen sind Leasing bzw. Sale-and-Lease-Back sowie Factoring/ Forfaitierung mittlerweile bei den Unternehmen anerkannt. Zu den in der jüngeren Zeit entwickelten Finanzierungsformen gehören das Crowdfunding und das Finetrading.

Link zum vollständigen Beitrag: Finanzierung im Mittelstand

 

Quelle des Beitrags: Buchalik Brömmekamp, Herr Ingo Pfersdorf, Dipl.-Kfm., Manager Finance

Weitere Infos zu diesem Thema und über das Leistungsspektrum von Buchalik Brömmekamp Rechtsanwaltsgesellschaft mbH finden Sie unter:

Kanzlei Buchalik Brömmekamp, Rechtsanwälte, Düsseldorf, Deutschland