27.11.2018

Kapitalanlagen in der Krise und Insolvenz

Kapitalanlageprodukte und der Umgang mit diesen in der Krise.

Für professionelle als auch für private Investoren hält der Kapitalmarkt die unterschiedlichsten Anlageprodukte vor. Die Vielfalt stellt besonders Privatanleger vor Probleme, wenn die Kapitalanlage in die Krise gerät. Besonders seit der Insolvenz der Investmentbank Lehman Brothers vor zehn Jahren wurden zahlreiche Gesetze verabschiedet, mit deren Hilfe gerade Verluste bei Privatanlegern vermieden werden sollten. Die Gesetze greifen anscheinend zu kurz: Während in der Causa Lehman rund 40.000 deutsche Anleger circa 700 Mio. Euro in Zertifikate investiert hatten, sind von der aktuellen Container-Pleite P&R rund 54.000 Investoren betroffen. Der Ausfall beläuft sich auf 3,5 Mrd. Euro. Buchalik Brömmekamp kämpft unter anderem auch für P&R Anleger, um die Verluste so gering wie möglich zu halten.

Link zum vollständigen Beitrag: Kapitalanlagen in der Krise und Insolvenz

 

Quelle des Beitrags: Buchalik Brömmekamp Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Herr Sascha Boroswki, Rechtsanwalt

Weitere Infos zu diesem Thema und über das Leistungsspektrum von Buchalik Brömmekamp Rechtsanwaltsgesellschaft mbH finden Sie unter:

Kanzlei Buchalik Brömmekamp, Rechtsanwälte, Düsseldorf, Deutschland